Unkraut

Unkraut entfernen – Allgemeine Informationen zur Unrkautvernichtung

Unkraut gibt es eigentlich gar nicht … – oder doch? – Grundsätzlich können wir das Wort „Unkraut“ auf keinem Fall einer bestimmten Pflanze zuordnen, sondern ist der Oberbegriff für Pflanzen, die unerwünscht in unserem Garten wachsen. Dies können zwar die obligatorischen Wildpflanzen sein, doch werden damit auch bestimmte lästige Gräser, Farne und Moose bezeichnet. Da das Wort „störend“ von jedem anders empfunden wird, kann die Diskussion über Unkrautvernichtung oder Unkraut zupfen besonders heftig ausarten.

Weitere Themen im Bereich des Unkrauts

Nützliche Unkräuter - ein Überblick

© PhotoSG - Fotolia.com
© PhotoSG - Fotolia.com
Hirtentäschel – Tipps und Infos zum Hirtentäschelkraut

Unkräuter bekämpfen - Spezialinfos

© Markus Bormann - Fotolia.com
© Markus Bormann - Fotolia.com
Rindenmulch im Garten – Tipps zur Verwendung
Unkrautvlies im Garten – Tipps zur Verlegung
Brennnessel bekämpfen – Tipps zur Entfernung

Natürlich gibt es etliche Wildpflanzen, die schon dadurch unerwünscht sind, da sie den angepflanzten Stauden und Blumen Wasser, Nährstoffe und Licht rauben. Wenn man nicht zeitnah etwas dagegen tut, dann breiten sie sich so schnell aus, dass sie alle anderen Pflanzen verdrängen. Doch sollten Sie in ungenutzten Ecken des Gartens ruhig auch mal Wildkräuter stehen lassen – schon um Insekten, Schmetterlingen und Bienen genügend Lebensraum zu bieten.

Unkrautvernichtung ohne Gift

In den meisten Fällen genügt es völlig, die Vernichtung von Unkraut im Garten ohne Gift, also ohne Herbizide, anzugehen. Mit Unkraut zupfen – übrigens am einfachsten zu leisten, wenn es kurz vorher geregnet hatte – können Sie auf diese Weise kontrolliert gegen einzelne Pflanzen vorgehen. Bei Trockenheit können Sie die Erde gut mit einer Gartenkralle auflockern – und das Unkraut auf diese Weise recht leicht jäten.

Verschiedene andere Anwendungsweisen ohne Gift zeigen wir anhand von Beispielen, z.B. Unkraut zwischen Steinen, im Rasen, im Beet, zwischen Früchten etc. Gerade, wenn Sie Kinder haben oder Obst und Gemüse anpflanzen, sollten Sie sich an diese ungiftigen Vorschläge halten.

Unkrautvernichtung mit Gift

Herbizide zur Vernichtung von Unkraut zu benutzen ist immer sehr umstritten. Sie sind nun mal für Menschen, insbesondere Kinder, und Tiere sehr gefährlich. Selbst andere Pflanzen oder auch das Grundwasser sind gefährdet. Biologische Mittel sind daher auf jedem Fall eher angebracht. Doch wir wollen trotzdem der Vollständigkeit halber die Möglichkeiten einer Unkrautvernichtung in diesem Stil aufzeigen und die käuflich zu erwerbenden sowie selbst herstellbaren Unkrautvernichter vorstellen.

Unkraut entfernen – Arbeit, Strafe oder Vergnügen?

Natürlich ist es manchmal etwas anstrengend, Unkraut zu jäten. Man muss in die Hocke gehen, läuft teilweise auf allen Vieren durch die Beete, krabbelt unter Büschen und Bäumen herum, nur um die kleinen Pflänzchen zu packen. Doch man sollte es nicht nur als Strafe der Natur ansehen. Schließlich ist unser Lohn der schöne Garten, die Blumen und Stauden, die sich bei uns wohlfühlen und durch weniger Unkraut auch weniger gestresst sind, Lebensfreude pur im Grünen … – wie wär’s, wenn Sie Ihre Kinder mit einbeziehen und eine Art Wettbewerb veranstalten: Wer die meisten Unkraut-Pflänzchen im Eimer hat, der hat gewonnen und bekommt …… – nun ja, Sie wissen am besten, was Ihre Kinder wollen. Viel Spaß beim Jäten!