Rollrasen verlegen

Rollrasen verlegen

Rollrasen verlegen – Tipps zur Verlegung und Platzierung

© Marco2811 - Fotolia.com
© Marco2811 – Fotolia.com

Der Rollrasen ist die besonders schnelle Variante, eine Grünfläche anzulegen. Er wird auf Rollen verkauft und kann daher Bahn für Bahn auf der gewünschten Fläche ausgelegt werden. Ansonsten unterscheidet sich Rollrasen jedoch nicht von einem Rasen, den Sie selbst aussäen. Er eignet sich daher für alle Stellen, wo auch ein Rasen ausgesät werden könnte.

Die Vorbereitung des Bodens

Beim Verlegen eines Rollrasens ist die sorgfältige Vorbereitung des Bodens ebenso wichtig wie bei der Aussaat eines Rasens. Unebenheiten werden sonst später sichtbar und stören die Optik der Rasenfläche. Entfernen Sie daher alle Steine und Unkräuter aus der Erde und sorgen Sie für eine ebene Fläche. Alle groben Arbeiten können Sie mit Schaufel und Harke erledigen, für eine glatte und plane Oberfläche verwenden Sie jedoch am besten eine Walze, die Sie in einem Baumarkt ausleihen können. Wenn Sie den Boden vor dem Verlegen umgraben, sollten Sie nach dem Umgraben mit dem Verlegen des Rollrasens einige Wochen warten, damit sich der Boden wieder setzen kann. Andernfalls könnte es sein, dass im Erdreich einige Hohlräume verbleiben, in die mit der Zeit Erde von oben nachrutscht, die Ihnen dann an der Oberfläche fehlt.

Schaffen Sie gute Startbedingungen

Vor allem am Anfang benötigt ein Rollrasen viele Nährstoffe, um neue Wurzeln zu bilden und sich hierdurch mit dem Erdreich zu verbinden. Auf diese Weise kann er sich später in trockenen Perioden mit Wasser aus tieferen Erdschichten versorgen. Für neu angelegte Rasenflächen gibt es im Handel spezielle Rasendünger, die meist unter der Bezeichnung Starterdünger angeboten werden. Diesen Dünger bringen Sie am besten schon vor dem Verlegen des Rollrasens auf der Rasenfläche aus. Rasendünger können Sie von Hand auf den Boden streuen, sehr viel gleichmäßiger gelingt dies jedoch mit einem Streuwagen, an dem Sie die Düngermenge genau nach den Angaben des Herstellers einstellen können.

Rollrasen trocknet schnell aus

Rollrasen kann leicht austrocknen, deshalb sollten Sie ihn nach dem Kauf so schnell wie möglich verlegen. An sonnigen Tagen kann er allerdings selbst beim Verlegen austrocknen, deshalb wählen Sie für diese Arbeit am besten einen etwas kühleren Tag mit bedecktem Himmel. Falls Sie wegen ungünstigem Wetter oder einem anderen Ereignis nach dem Kauf des Rasens noch einige Tage mit dem Verlegen warten müssen, sollten Sie unbedingt daran denken, den Rollrasen in dieser Zeit zu gießen. Der beste Termin, einen Rollrasen anzulegen, ist wie bei einem gesäten Rasen das Frühjahr. Grundsätzlich können Sie Rollrasen aber im gesamten Zeitraum vom Frühling bis zum Herbst verlegen.

Den Rollrasen verlegen

Nachdem Sie mit einer Walze eine glatte Oberfläche geschaffen haben, harken Sie die gesamte Fläche. So finden die Wurzeln Ihres neuen Rasens leichter den Weg in den Boden. Danach beginnen Sie am Rand der Rasenfläche, den Rollrasen auszulegen. Achten Sie beim Ansetzen einer neuen Rolle darauf, dass die Stöße immer etwas versetzt sein sollten. So können die kleinen Zwischenräume leichter zuwachsen und sind später nicht mehr sichtbar. Betreten Sie die Fläche, auf der noch kein Rasen liegt, möglichst nicht, damit Sie dort keine Fußspuren hinterlassen. Legen Sie stattdessen ein Brett auf die Bahnen, die Sie bereits verlegt haben, und arbeiten Sie von dort aus weiter, bis Sie die gesamte Fläche fertiggestellt haben. Im Anschluss benötigen Sie noch einmal eine Walze, mit der Sie den neuen Rollrasen andrücken. Mit ihr gehen Sie diagonal über den Rasen, um noch eventuell bestehende Unebenheiten zwischen den Bahnen auszugleichen. Danach setzen Sie einen Sprenger auf Ihren Rasen und bewässern ihn ausgiebig. In den nächsten Wochen müssen Sie weiterhin reichlich gießen, damit der Rollrasen gut anwachsen kann. Dies machen Sie am besten am Morgen oder am Abend, in Zeiten mit hohen Temperaturen morgens und abends. Nach einigen Wochen können Sie Ihren Rollrasen dann wie jeden anderen Rasen gießen, schneiden und pflegen.

Die wichtigsten Punkte noch einmal im Überblick:

  • den Boden vor dem Verlegen gut vorbereiten
  • durch einen Starterdünger für ausreichend Nährstoffe sorgen
  • die Stöße der Rollen versetzt anordnen
  • nach dem Verlegen ausgiebig wässern und in der folgenden Zeit für ausreichend Feuchtigkeit sorgen

Ein Rollrasen bildet zwar sofort eine schöne grüne Fläche, sollte aber trotzdem nicht gleich nach dem Verlegen betreten werden. Geben Sie ihm daher mindestens drei Wochen Zeit, bevor Sie ihn zum ersten Mal als Liege- oder Spielfläche für Ihre Kinder nutzen.

Die Kommentare sind geschloßen.