Gartenpavillon aus Holz

Gartenpavillon aus Holz

Gartenpavillon aus Holz – Vor- und Nachteile

© Omika - Fotolia.com
© Omika – Fotolia.com

Mit einem Pavillon können Sie Ihren Garten schön gestalten und einen zusätzlichen Sitzplatz schaffen. Hierfür verwendet man meist Modelle aus Holz, weil sie wegen ihres natürlichen Materials gut in den Garten passen. Diese Holzpavillons gibt es inzwischen in zahlreichen Varianten von sehr schlichten Modellen bis hin zu luxuriösen Pavillons mit schönen Extras und Verzierungen.

Vorteile des Gartenpavillons

Ein Gartenpavillon dient meist dazu, im Garten eine weitere Sitzecke einzurichten. Dort können Sie einzelne Möbelstücke oder eine ganze Sitzgruppe aufstellen. Das Dach bietet einen guten Schutz vor der Sonne, deshalb werden Pavillons gern zum Kaffee trinken oder für eine Mahlzeit genutzt. Gleichzeitig schützt das Dach aber auch vor schlechtem Wetter. Bei einsetzendem Regen müssen Sie daher nicht wie bei den frei stehenden Sitzgruppen sofort die Flucht ergreifen. Ebenso können Sie auch bei etwas schlechterem Wetter im Pavillon sitzen, wenn Sie sich generell gern im Freien aufhalten. Die Möbel sind durch das Dach des Pavillons ebenfalls geschützt und können daher den ganzen Sommer oder sogar das ganze Jahr stehen bleiben. Selbst die Auflagen müssen Sie nicht unbedingt von den Stühlen nehmen. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, jederzeit kurz in Ihrem Pavillon Platz nehmen.

Wenn Sie Ihren Gartenpavillon begrünen möchten, gibt es hierfür Modelle, bei denen die aufrechten Elemente gitterartig gestaltet sind. So können Ihre Kletterpflanzen sich durch das Gitterwerk bis nach oben winden oder Sie helfen ein wenig nach, indem Sie sie dort festbinden. Eine weitere Variante sind die Pavillons, die im unteren Bereich ähnlich wie eine Veranda geschlossen sind. Auch diese Modelle können Sie sehr schön begrünen und sorgen auf diese Weise vor allem in den heißen Sommermonaten für ein angenehmes Klima innerhalb des Pavillons.

Nachteile des Pavillons aus Holz

Ein hölzerner Pavillon wirkt natürlich und attraktiv, doch hat er einige Nachteile. Diese belaufen sich mitunter auf

  • denn hohe Pflegeaufwand
  • die eventuell notwendige Baugenehmigung
  • den schwierigeren Aufbau
  • die Wahl der Abdeckung.

Holz passt als natürliches Material sehr gut in den Garten, hat aber den Nachteil, dass es Pflege benötigt, damit es mit der Zeit nicht verrottet. Einen Holzpavillon müssen Sie daher in gewissen Abständen mit einem Holzschutzmittel streichen. Dies kann eine recht langwierige Arbeit sein, wenn Sie einen Pavillon mit vielen Verzierungen oder mit vergitterten Seitenelementen gekauft haben.

Als Alternative zu den Pavillons, die Sie ganz nach Ihrem Geschmack möblieren, gibt es die Pavillons mit integrierter Sitzgelegenheit. Hierfür verwenden viele Hersteller gern Holzbänke, die gleichzeitig den Rahmen des Pavillons bilden. Grundsätzlich ist diese Lösung zwar recht praktisch, hat aber den Nachteil, dass sich die Möbel nicht an eine andere Stelle versetzen lassen. Außerdem werden die Bänke bei Regen an der Außenseite nass, wenn das Dach keinen entsprechend großen Überstand hat.

Bei der Abdeckung des Pavillons haben Sie die Wahl zwischen Modellen mit einem Flachdach, einem leicht schrägen Pultdach und einer spitz zulaufenden Dachform. Meist werden hierauf Dachziegel oder eine Dachpappe verlegt, um das Holz vor Feuchtigkeit zu schützen. Einfache Dachpappe hat nur eine begrenzte Haltbarkeit und muss daher nach einigen Jahren ausgetauscht werden. Etwas teurer, aber dafür dauerhafter sind die Dachziegel aus Bitumen, die in vielen Farben angeboten werden.

Möglicherweise müssen Sie vor der Aufstellung eines Pavillons eine Baugenehmigung beantragen. Die Regelungen sind in den einzelnen Bundesländern jedoch unterschiedlich, daher fragen Sie am besten bei Ihrer Gemeinde nach. Grundsätzlich gilt aber, dass Sie einen gewissen Abstand bis zur Grundstücksgrenze einhalten müssen. Wenn Sie Ihren Pavillon an den Rand Ihres Gartens setzen möchten, benötigen Sie daher die Erlaubnis Ihres Nachbarn.

Die Vorteile eines Holzpavillons in der Übersicht

  • die schöne Optik aufgrund des natürlichen Materials
  • Sonnen- und Regenschutz für Sie und Ihre Möbel
  • die Nutzung als Rankhilfe für Kletterpflanzen

Ein Gartenpavillon aus Holz benötigt sicherlich etwas mehr Pflege als Modelle aus anderen Materialien. Generell lohnt sich dieser Aufwand aber sicherlich, um den Garten attraktiv zu gestalten und ihn das ganze Jahr über nutzen zu können. Wenn Sie noch ein wenig Platz in Ihrem Garten haben, ist ein schöner Pavillon daher auf jeden Fall zu empfehlen.

Die Kommentare sind geschloßen.