Gartenmöbel

Gartenmöbel – Tipps und Infos zu Gartenmöbeln

Ein Garten wird erst durch die passenden Gartenmöbel richtig schön. Sie sorgen für den nötigen Komfort, um im Freien Kaffee zu trinken, zu grillen oder ein Sonnenbad zu nehmen. Möbel für den Garten gibt es daher inzwischen in einer riesigen Auswahl, die sich nach ihrem Material in die folgenden Gruppen unterteilen lässt:

Weitere Themen im Bereich der Gartenmöbel

Besondere Gartenmöbel - für Romantik und Gemütlichkeit

© BeTa-Artworks - Fotolia.com
© BeTa-Artworks - Fotolia.com
Hängesessel mit Gestell – Gemütlichkeit im Garten
  • Holz
  • Rattan
  • Metall
  • Kunststoff
  • Stein

Gartenmöbel aus Holz

© DoraZett - Fotolia.com
© DoraZett – Fotolia.com

Bei Gartenmöbeln aus Holz sind vor allem die Modelle aus Tropenhölzern wie Teak, Eukalyptus oder Bangkirai sehr beliebt. Diese Holzarten zeichnen sich durch eine sehr gute Witterungsbeständigkeit aus und leiden nur wenig unter Hitze und Feuchtigkeit. Ebenso finden sich im Handel Modelle aus heimischen Holzarten wie der Lärche, der Eiche und selbst der Fichte. Holzmöbel passen generell gut in den Garten, benötigen aber etwas mehr Pflege als Gartenmöbel aus anderen Materialien.

Sitzgelegenheiten aus Rattan

Zu den natürlichen Materialen, die bei Gartensitzmöbeln zum Einsatz kommen, zählt Rattan. Das robuste Material wird zu einem kunstvollen Geflecht verbunden, welches sich als überaus witterungsbeständig und haltbar erweist. Allerdings gibt es bei Rattan starke Qualitätsunterschiede, die die Haltbarkeit beeinflussen. Hochwertige Rattanmöbel stammen häufig aus Indien und zeichnen sich dadurch aus, dass sich die Flechten gleichmäßig über den gesamten Stuhl verteilen und keine Lücken oder Unebenheiten die Flechten durchziehen.

Edelstahl, Aluminium und Schmiedeeisen

Als Metalle kommen häufig Edelstahl und Aluminium zum Einsatz. Das Metall wird jedoch hauptsächlich für das Gestell verwendet; die Rückenlehne sowie die Sitzfläche werden bevorzugt aus Holz, Kunststoff oder anderen wetterfesten Materialien gefertigt. Eine weitere Variante der metallenen Gartenmöbel sind die Modelle aus Schmiedeeisen, die oft ein wenig romantisch wirken. Hierzu zählen auch die kleinen Bistrotische und Bistrostühle, die gern als zusätzliche Sitzgelegenheit im Garten verwendet werden. Ebenso sind die Gartenbänke aus Schmiedeeisen, die an Parkbänke erinnern, sehr beliebt.

Kunststoff- und Polyrattanmöbel

Bei den Gartenmöbeln aus Kunststoff haben Sie die Wahl zwischen den Modellen mit einer glatten Oberfläche, die oft zu sehr günstigen Preisen in den Baumärkten verkauft werden, und den Gartenmöbeln aus einem Kunststoffgeflecht, die meist unter der Bezeichnung Polyrattan angeboten werden. Trotz ihres Namens werden sie jedoch nicht aus dem natürlichen Rattan, sondern aus einem Kunststoffgewebe hergestellt. Diese Möbel sind in einer guten Qualität sehr wetterfest und können daher das ganze Jahr über im Garten bleiben.

Tische und Bänke aus Natursteinen

Gartenmöbel aus Stein werden nicht ganz so oft angeboten, denn naturgemäß ist das Material nicht sonderlich bequem. Als zusätzliche Sitzgelegenheit eignen sich Bänke und Tische aus schönen Natursteinen aber durchaus. An solchen Möbeln werden selbst Ihre Enkel noch Freude haben, denn ihnen macht Wind und Wetter überhaupt nichts aus.

Die Modelle

Damit Sie es sich in Ihrem Garten gemütlich machen können, gibt es Gartenmöbel in unzähligen Varianten. Für Terrasse und Balkon eignen sich die Sitzgruppen mit einem Tisch und mehreren Stühlen. Bei letzteren unterscheidet man zwischen Tief- und Hochlehnern, die sich durch die Länge ihrer Rückenlehne unterscheiden. Für die Aufbewahrung der Kissen und Auflagen für die Stühle gibt es für viele Sitzgruppen passende Kissenboxen. Auch für einen sehr kleinen Balkon finden Sie im Handel viele Möbelstücke, die sich zusammenklappen lassen und selbst auf kleinstem Raum Platz finden.

Ein Sonnenbad nehmen Sie am besten auf einer Gartenliege, die wiederum in vielen Ausführungen erhältlich ist. Klappliegen und Rollliegen lassen sich leicht beiseite räumen, ebenso bequem, aber etwas kleiner sind die Liegestühle und die Deckchairs. Für ein Nickerchen im Garten eignen sich aber auch die Hängematten mit einem Gestell oder die Hängesessel, die gern an einem starken Ast eines Baumes aufgehängt werden. Die Modelle lassen sich wie folgt unterteilen:

  • Einzeltische und -Stühle
  • Sitzgruppen
  • klappbare Möbel
  • Sitzlandschaften (Loungemöbel)
  • Hängematten und -Sessel

Weitere Varianten

Neben den Gartenmöbeln zum täglichen Gebrauch gibt es die Möbel, die Sie gut für ein Gartenfest verwenden können. In dieser Hinsicht sind vor allem die Biertische und Bierbänke zu nennen. Weiterhin gibt es praktische Stehtische, auf denen die Gäste ihre Gläser und Teller abstellen können. Zusätzliche Sitzplätze schaffen Sie mit stapelbaren Hockern oder leichten Stapelsesseln aus Kunststoff.

Eine weitere Variante der Gartenmöbel sind die etwas rustikal wirkenden Bänke und Tische, die aus ganzen Bohlen hergestellt werden. Diese Sitzgruppen können Sie ruhig im Winter im Garten stehen lassen, denn man stellt sie auch in Wandergebieten auf, wo sie ebenfalls das ganze Jahr über im Freien bleiben. Ein zusätzliches schattiges Plätzchen zum Lesen schaffen Sie sich dagegen mit einer Baumbank, die Sie rund um den Stamm eines großen Baumes aufstellen. Bei dieser großen Auswahl wird es Ihnen sicherlich nicht schwer fallen, schöne und bequeme Möbel für Ihren Garten zu finden.