Gartendekoration

Gartendekoration – Infos und ein Überblick zur Gartendeko

Wenn Sie den Garten nach Ihren Vorstellungen bepflanzt haben und alles nach Ihren Wünschen aussieht, dann ist die Zeit gekommen ihn mit Gartendeko ganz nach Ihrem Geschmack zu verschönern. Was gibt es da nicht alles zur Auswahl! – Die Entscheidung fällt bestimmt nicht leicht, daher sind sogenannte Themengärten besonders im Trend. Ob Steingärten, Asien- oder Cottage-Gärten – oder die nach dem Hauptanteil Ihrer Pflanzen benannten Rosen-, Heide-, Wild- oder Gräsergärten … – speziell zu jedem Thema können Sie die besonders dazu passende Dekoration aussuchen und so das Chaos in Ihrem Garten vermeiden.

Weitere Themen im Bereich der Gartendekoration

Gartenfiguren – die eigene Grünoase beleben

© A.Günzel - Fotolia.com
© A.Günzel - Fotolia.com
Gartenzwerge – der klassische Gartenzwerg als Gartendeko

Vogeltränke - nützliche Informationen zu Vogeltränken

© Karin Jähne - Fotolia.com
© Karin Jähne - Fotolia.com
Vogeltränke – eine Vogeltränke für den Garten als Deko-Element

Deko-Elemente für den Garten im Überblick

© Floydine - Fotolia.com
© Floydine - Fotolia.com
Bodenvasen für den Garten – als Deko eine schöne Idee

Themengärten bieten sich für eine stimmige Gartendekoration an

Wer von Ihnen ein besonderes Händchen für Dekoration hat, der kann diese Themen sogar bis ins Haus, also quasi im fließenden Übergang zu Ihrem Wohnraum, miteinander verbinden. Das macht zum Beispiel bei dem asiatischen Thema viel Sinn. Die neudeutsch „Cottage-Gärten“ genannten Landhaus-Bauern-Gärten definieren sich – ganz im Gegensatz zu den geradlinig „sauberen“ Asiengärten – in einer extra gestalteten Wildheit der Pflanzen. Im Zusammenspiel mit Dekorationen, die besonders aus dem früheren Haushaltswaren- und Werkzeugmilieu kommen, wird ein ganz besonderes Flair erzeugt. Natursteinmäuerchen und weitere natürlich aussehenden Deko-Artikel runden das Gesamtbild ab. Diesen Landhausstil können Sie dann hervorragend in Ihrer Wohnung weiter führen, zum Beispiel mit den „richtigen“ Tischdecken, Kissen, Decken, Trockenblumen in den Vasen – und, und, und. Es gibt hunderttausende von Möglichkeiten.

Hier eine kleine Liste von Dekorationsartikeln für Ihren Garten:

    Skulpturen / Figuren / Kugeln – aus Stein / Beton / Kunststein / Kunststoff
    Skulpturen / Figuren / Kugeln – Eisen / Blech / Gusseisen / Bronze
    Vasen / Steingut / Zinkwannen
    Alte Haushaltswaren / Werkzeuge / Gießkannen / landwirtschaftliche Geräte
    Gartenbeleuchtung / Solarlampen / Öllampen
    Rosengitter / Rankhilfen / Windspiele
    Vogelhäuschen / Nistkästen / Vogelbäder / Vogeltränken
    Natursteinmauern / Pflastersteine / Kies
    Terrassen / Windschutz / Sichtschutz
    Gartenbänke / Sitzgelegenheiten / Tische / Gartenliege
    Gartenteiche / Holzfässer / Wasserspiele / Brunnen / Regentonnen
    Pavillons / Gartenhütten
    Zäune / Beeteinfassungen / besondere Gartentore
    Figuren aus Buchsbaum oder ähnliches,
    Treibholz,
    besondere Heckeneinfassungen

Gartendekoration können Sie in vielen Varianten kaufen und so zum Beispiel auch farblich aufeinander abstimmen. Ferner bietet sich häufig auch einfach die Möglichkeit, diese selbst zu basteln oder zu bauen. Wir werden hin und wieder ein paar Anleitungen für das Basteln schöner Dekorationsartikel veröffentlichen. Falls Sie dazu Anregungen oder Fragen haben sollten, dann bitten wir um Ihre Nachricht!

Besondere Stilrichtungen

Asiatischer Stil – die Gärten sind geradlinig bepflanzt. Beschnittene Kiefern und Buchsbäume wechseln sich ab mit Fächerahorn und Moosen, dazwischen ein Bambus oder andere asiatisch anmutende Gräsersorten. Kieswege rahmen die einzelnen Beete ein, große Steine laden Sie ein zum Verweilen. Ein Vogelhäuschen, das aussieht wie eine japanische Pagode, eine Buddha-Figur im Schatten einer Kiefer und hinter einer Hecke teilt ein Sichtschutz aus Bambus Ihnen ein Plätzchen für den kleinen Teegarten ab – mit einer kleinen zierlichen Sitzgruppe aus weiß-lackiertem Gusseisen, ein Pavillon im asiatischen Stil gibt Ihnen Schatten. Grün und Weiß herrscht in diesen Gärten vor. Als kleinen Hingucker können Sie Rhododendron, Kirschbäume, Magnolien oder auch Azaleen pflanzen. Dazu ein kleiner Gartenteich mit einer Seerose? – Ach ja, und natürlich ein schöner Bonsai auf der Terrasse … – Träumen Sie auch schon? Hier noch einmal die wichtigsten Elemente des asiatischen Deko-Stils:

  • Kieswege rahmen Beete ein
  • Vogelhäuschen in Form japanischer Pagoden
  • Buddha-Figuren als Deko
  • Sichtschutz aus Bambus
  • Gartenteich mit Seerosen
  • Bonsai auf der Terrasse

Landhausstil

Ihr Garten strahlt einfach Heiterkeit und eine gewisse Leichtigkeit aus. Sie sollten den Pflanzen genügend Raum geben – immer möglichst viel von einer Blumensorte zusammen setzen, damit es üppig aussieht. Möglichst heimische, auch für Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten interessante Blumensorten einpflanzen. Vielleicht stehen noch ein paar alte Obstbäume in Ihrem Garten? Kletter-Rosen, die sich an Holzbögen entlang ranken, Efeu in der Nähe des Hauses oder an einem Naturstein-Mäuerchen, deren Ritzen teilweise mit Steingartenpflanzen belebt sind … – Holz, Zink, Stein – das sind die Hauptmaterialien der Gartendeko. Eine Blumentreppe aus Holz hier, ein Höckerchen dort, eine alte Zink-Gießkanne zwischen den Blumen, Vogelhäuschen im Obstbaum, eine kaputte Steingut-Karaffe zwischen den Gräsern, dazu Naturstein-Beetbegrenzungen. Auf Ihrer Terrasse stehen Holzbänke zum Verweilen, darauf natürlich jede Menge Kissen im Landhausstil, ein Reisigbesen in der Ecke. Herrlich, nicht wahr? Hier die wichtigsten Fakten zum Landhaus-Stil:

  • Kletterrosen einsetzen
  • Naturstein-Mäuerchen als Abgrenzung
  • Holzhöckerchen als Deko-Elemente
  • Eine Zink-Gießkanne zwischen den Blumen
  • Vogelhäuschen im Obstbaum
  • Rustikale Holzbänke

Weitere Stilrichtungen

Mediterraner Garten
Landschaftsgarten
Wassergarten
Steingarten
Moderner Garten
Kitschig-Lustiger Garten
Naturgarten
Gräsergarten
Bauerngarten mit Obst- und Gemüsepflanzen

Wie sie sehen, gibt es unzählige Möglichkeiten zur Dekoration des eigenen Gartens. Gehen Sie vor der Planung in sich und stellen Sie sich Ihren Traumgarten vor – das ist die beste Inspiration, die es gibt.