Frühbeetkasten nutzen

Frühbeetkasten nutzen

Frühbeetkasten nutzen – worauf sollte geachtet werden?

© garteneidechse - Fotolia.com
© garteneidechse – Fotolia.com

Mit einem Frühbeetkasten beginnt die Gartensaison für Sie schon etwas früher. Darin können Sie Pflanzen aus Samen vorziehen, für die es im Garten noch zu kalt ist. Auf diese Weise haben Sie gegenüber der Aussaat direkt im Freiland einen Vorsprung von einigen Wochen, der einen großen Einfluss auf den Beginn der Blüte bzw. die Ernte hat.



Der Aufbau des Frühbeetkastens

Ein Frühbeetkasten besteht aus vier Seiten, die aus Holz oder Metall, aber auch aus einem transparenten Material bestehen können. Eine dieser Seiten muss etwas niedriger sein und sollte beim Aufstellen nach Süden zeigen. So liegt der Deckel etwas schräg und das Sonnenlicht wird bestmöglich ausgenutzt. Einen Boden besitzt ein Frühbeet dagegen nicht. Sein Deckel besteht aus einem Rahmen mit einer transparenten Füllung. Hierfür eignet sich

  • Glas
  • Plexiglas
  • Kunststoffe wie die Doppelstegplatten
  • Folie

Die transparenten Materialien sorgen dafür, dass Ihre Pflanzen auch bei geschlossenem Deckel genügend Licht bekommen. Geöffnet wird der Deckel durch einen Aufsteller, der zum Einsatz kommt, wenn das Frühbeet nur einen Spalt breit geöffnet werden soll. Bei höheren Temperaturen können Sie den Deckel aber auch vollständig öffnen.

Ein Frühbeet bekommen Sie im Handel, können es aber auch selbst bauen. Hierzu brauchen Sie:

  • Blumenstiege aus Holz/Holzkiste
  • Ein Rahmen in der Größe der Kiste
  • Plexiglas/feste Plastikfolie

Falls Sie ein altes Aquarium besitzen, können Sie die Scheiben des Aquariums vorsichtig lösen und sie zur Abdeckung des Eigenbaus nutzen.

Früher benutzte man für selbst gebaute Frühbeetkästen gern alte Fenster und passte die Umrahmung des Frühbeets an deren Größe an. Falls Sie im Besitz alter Fenster sind oder diese günstig erwerben können, können Sie daher diese alte Tradition fortsetzen. Da ein altes Fenster in der Regel über keinen Aufsteller verfügt, verwenden Sie in diesem Fall als Aufsteller einen Holzklotz, den Sie zwischen die Klappe und den Rahmen klemmen. Die Größe Ihres Frühbeets ist abhängig von der Menge der Pflanzen, die Sie darin vorziehen möchten. Achten Sie aber vor allem beim Eigenbau darauf, dass Sie auch die Pflanzen in der Mitte später noch gut erreichen.

Die Vorteile des Frühbeets

In einem Frühbeet ist die Temperatur um einige Grad höher als im Garten. Die darin befindliche Luft heizt sich auf, wenn die Sonne auf den Kasten scheint, sodass die Pflanzen vor allem vor Nachtfrösten geschützt sind. Beim Aufstellen des Frühbeets sollten Sie daher daran denken, einen möglichst sonnigen Platz in Ihrem Garten zu wählen. Die höhere Temperatur ist jedoch nicht der einzige Vorteil eines Frühbeetkastens, denn gleichzeitig sind die Samen und die jungen Pflanzen darin vor Vogelfraß und Schädlingen wie den Schnecken geschützt. Außerdem werden die Jungpflanzen schon ein wenig an den Aufenthalt im Freien gewöhnt und haben dadurch einen Vorteil gegenüber Pflanzen, die Sie auf einer warmen Fensterbank vorziehen.



Den Frühbeetkasten nutzen

In einem Frühbeetkasten können Sie wahlweise direkt in den Erdboden säen oder Sie stellen Ihre Töpfe mit den kleinen Pflanzen hinein. Ab wann Sie das Frühbeet nutzen können, ist von Ihrem Wohnort und der Wetterlage abhängig. Grundsätzlich gilt aber, dass Sie mit der Aussaat beginnen können, wenn die Dauerfröste vorüber sind. Meist ist dies schon im Februar der Fall. Falls Sie in einer sehr kalten Gegend wohnen oder noch früher aussäen möchten, können Sie durch eine Schicht Pferdemist für zusätzliche Wärme sorgen. Den Pferdemist decken Sie mit einer Schicht Gartenerde ab. Denken Sie während der Aufzucht Ihrer Jungpflanzen daran, dass die Sonne den Innenbereich des Frühbeetkastens stark aufheizt und die Pflanzen verbrennen kann. Öffnen Sie bei Sonnenschein daher rechtzeitig den Deckel, um wieder etwas kühlere Luft einströmen zu lassen. Falls Sie berufstätig sind oder sich aus anderen Gründen nicht ständig um Ihre Pflanzen kümmern können, müssen Sie jedoch nicht auf ein Frühbeet verzichten. Für diesen Fall gibt es Fensterheber, die den Deckel beim Erreichen einer bestimmten Temperatur automatisch öffnen. So sind Ihre Pflanzen während Ihrer Abwesenheit vor Verbrennungen geschützt.

Die Kommentare sind geschloßen.