Unkrautvlies im Garten

Category: Allgemein 14.375 0

Unkrautvlies im Garten – Tipps zur Verlegung

© Jürgen Fälchle - Fotolia.com
© Jürgen Fälchle – Fotolia.com

Ein Unkrautvlies ist eine gute Möglichkeit, sich das lästige Unkrautjäten im Garten zu ersparen. Es eignet sich für Beete mit Zierpflanzen, Hecken oder Gemüsebeete im Garten wie auch für ein Gewächshaus. Ebenso können Sie ein Unkrautvlies unter Wegen und gepflasterten Flächen verwenden oder einen Hang in Ihrem Garten ein wenig abstützen.

Das Unkrautvlies in seinen Varianten

Unkrautvlies wird in vielen verschiedenen Breiten und Längen angeboten; einige Hersteller produzieren sogar Größen von mehreren hundert Quadratmetern, mit denen Sie Ihren kompletten Garten auslegen können. Es lässt sich aber natürlich auch mit einem Messer oder einer Schere zurechtschneiden, um es an die Größe eines Beets anzupassen. Weitere Unterschiede gibt es in Bezug auf die Dicke der Folie, die meist zwischen 50 und 150 Gramm pro Quadratmeter liegt. Je dicker das Vlies ist, desto besser werden auch hartnäckige Unkräuter unterdrückt. Wenn Sie in dieser Hinsicht Probleme haben, sollten Sie daher ein möglichst dickes Vlies wählen oder zwei Schichten übereinander verlegen. Darüber hinaus können Sie zwischen verschiedenen Farben wie Schwarz, Braun oder Grün wählen. Stimmen Sie die Farbe am besten auf das Material ab, mit dem Sie das Vlies später bedecken möchten, denn auf diese Weise fällt es am wenigsten auf.

Ein Unkrautvlies sollte immer wasserdurchlässig sein, denn sonst würde sich Regenwasser auf der Folie sammeln. Auch Luft muss durch die Folie dringen, damit die Wurzeln der Pflanzen mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden. Hierzu stechen einige Hersteller zahlreiche Löcher in die Folie, andere verwenden ein Gewebe, das an allen Stellen durchlässig ist. Letztere Variante ist natürlich besser für die Pflanzen, aber meist auch etwas teurer. Ein zusätzlicher UV-Schutz verhindert, dass Sonnenlicht unter die Folie gelangt. Auf diese Weise werden dort vorhandene Unkräuter am Wachstum gehindert und sterben ab. Die Wurzeln von Zier- und Nutzpflanzen schützt das Vlies dagegen vor Kälte. Es kommt daher auch in Frühbeeten, Gewächshäusern und bei kälteempfindlichen Pflanzen zum Einsatz, wo das Unkraut keine all zu große Rolle spielt. Außerdem verhindert ein Unkrautvlies, dass die Erde in sonnigen Zeiten bis in die tieferen Schichten austrocknet.

So verlegen Sie ein Unkrautvlies

Bevor Sie ein Unkrautvlies verlegen, sollten Sie das Beet gründlich säubern, denn später sind diese Stellen nicht mehr zu erreichen. Entfernen Sie möglichst alle Unkräuter, denn einige sind kräftig genug, das Vlies zu durchstoßen, um wieder an die Erdoberfläche zu gelangen. Danach breiten Sie das Vlies auf dem Beet aus. Sollte es sich um eine sehr große Fläche handeln, für die Sie mehrere Vliese benötigen, lassen Sie diese etwa zehn Zentimeter überlappen, damit das Unkraut an den Stoßstellen kein Schlupfloch findet. Bei einigen Vliesen aus einem Gewebe haben Sie außerdem die Möglichkeit, mehrere Bahnen aneinander zu nähen. Danach können Sie schon mit der Bepflanzung des Beets beginnen. Hierzu beschweren Sie am besten die Folie mit einigen Steinen oder Holzklötzen und stellen zunächst alle Pflanzen auf die Folie. So können Sie noch Korrekturen vornehmen, wenn Ihnen die Optik nicht gefällt. Stehen alle Pflanzen am richtigen Platz, schneiden Sie mit einem scharfen Messer für jede Pflanze ein X in die Folie. Durch die Folie graben Sie das Pflanzloch, setzen die Pflanze hinein und bedecken den Ballen mit Erde. Sind alle Pflanzen gesetzt, bedecken Sie das Unkrautvlies ganz nach Ihrem Geschmack. Hierfür eignen sich Holzhäcksel, kleine Kieselsteine, Rindenmulch und ähnliche Materialien für die Beetgestaltung sowie Pflastersteine oder Platten für Wege, Terrassen und Stellplätze.

Die Vorgehensweise noch einmal in der Übersicht

  • Boden gründlich säubern und Unkraut entfernen
  • Unkrautvlies ausbreiten und beschweren
  • Pflanzen auf dem Vlies aufstellen
  • Das Vlies X-förmig an den Pflanzstellen einschneiden und die Pflanzen setzen
  • Alle übrigen Stellen mit dem gewünschten Material abdecken

Tipp

Ein Unkrautvlies eignet sich nicht nur für die Unterdrückung von Unkraut. Ein solches Vlies können Sie auch sehr gut für Ihre Erdbeerbeete verwenden. So bleiben die Erdbeeren auch in Zeiten, in denen das Wetter nicht so gut ist, trocken und sauber und sind vor Krankheiten geschützt. Als Abdeckung verwenden Sie in diesem Fall am besten Stroh.

Add Comment